Aktuelles

 

2013 Baumlehrpfad



Seit 2013 existiert in der Langobardenwerkstatt ein Baumlehrpfad. In der Langobardenwerkstatt gibt es einen interessanten Baum- und Strauchbestand. Einige Arten waren hier schon vorhanden, viele wurden aber erst im Laufe der Zeit angepflanzt. Im Jahr 2012/13 wurde es möglich während einer einjährigen FSJ-Stelle die Grundlagen zu schaffen, um im Gelände eine Beschilderung der verschiedenen Baumarten vorzunehmen. Im Frühjahr 2013 konnten die Schilder aufgestellt werden, auf denen die wichtigsten botanischen und kulturgeschichtlichen Informationen zu den einzelnen Baum- und Straucharten zusammengefasst wurden. Die Kosten für die Herstellung der Schilder konnte der Förderverein mit Hilfe von Spendengeldern realisieren.


2013/14 Der Eingangsbereich wurde verändert



Zum Ende des Jahres 2014 konnte der neu gestaltete Eingangsbereich der Langobardenwerkstatt übernommen werden. 2013 wurde durch den Altmarkreis Salzwedel im unteren Bereich der Werkstatt neben den Toiletten ein großer Doppelcontainer aufgestellt. Damit konnte auch der Eingang zur Werkstatt verlegt werden, so dass das Gelände für die Besucher besser erschlossen werden kann. Da der kahle, unverkleidete Container sich aber nur schlecht ins Bild der Werksstatt einfügte, beschloss der Förderverein, dass der Bau eine Holzverschalung bekommen sollte. Mit Hilfe von Spenden- und von Fördermitteln der Raiffeisenbankenstiftung Norddeutschlands und der Raiffeisenbank Kalbe-Bismerk e.G. konnte dieses Projekt 2015 verwirklicht werden. Der Container wurde aber nicht nur verschalt, er bekam auch ein angepasstes Dach, mit dem auch der neue Eingang überdacht wurde. Durch den Abschluss des Projektes ergibt sich eine völlig neue Geländesituation. Nun lässt sich die Werkstatt für die Besucher besser erschließen und die Rundgänge erscheinen logischer. Zudem besitzen die Mitarbeiter der Langobardenwerkstatt nun wesentlich bessere Arbeitsbedingungen als zuvor.


13./14.06. 2015
"Stammestreffen"



An diesem Wochenende erwartet der Förderverein der Langobardenwerkstatt Zethlingen wieder den Besuch befreundeter Vereine aus Thüringen, aus Brandenburg und aus der Altmark. Der Kontakt soll in den kommenden Jahren noch weiter vertieft werden. Vielleicht wird sich in Zukunft aus diesen lockeren Zusammenkünften sogar ein jährliches Sommertreffen befreundeter "germanischer Stämme" entwickeln. Neben den in Zethlingen bereits bekannten Mitgliedern des Vereins "Thunrakundi" aus Thüringen werden "semnonische Krieger" des Vereins "Tiuwari" aus Brandenburg sowie Mitglieder des "Altmärkischen Lehensaufgebotes" zu Gast bei den Langobarden sein. In diesem Jahr wird zudem ein traditioneller Bogenbauer aus Genthin mit seinem Stand den Mühlenberg beleben. Neben verschiedensten Schaukämpfen wird es wieder lebendige Einblicke in die Handwerkskunst und in die Mode einer längst vergangenen Zeit geben.
Das "Stammestreffen" ist öffentlich und Besucher sind, jeweils in der Zeit zwischen 11 und 17 Uhr, herzlichst willkommen. Besuchen Sie dazu unseren Veranstaltungsplan.


25.07.2015
"Automobiltreffen"

An diesem Samstagvormittag erwarten die Zethlinger Langobarden ein vom Tourismusverein Arendsee veranstaltetes Automobiltreffen mit etwa 150 Teilnehmern und 70 Autos aus ganz Deutschland auf dem Zethlinger Mühlenberg.


2015
"Sonstiges"



Die diesjährige Vereinsfahrt soll uns nach Schöningen in das dortige "Paläon" führen. Der Termin steht noch nicht genau fest. Frühere Vereinsfahrten führten zur Funkenburg bei Westgreußen und nach Bilzingsleben in Nordthüringen oder nach Halle ins Landesmuseum.
Zudem stehen in diesem Jahr wieder die Vorstandswahlen für die nächste Wahlperiode an. Der Aktuelle Vorstand besteht aus drei Mitgliedern: Dr. Eckart Frey, Gudrun Mittelstädt und Lothar Mittag.

 

© 2015 Alle Rechte vorbehalten - Kontakt